StartseiteKalenderFAQSuchenNutzergruppenAnmeldenLogin
Inplay-Infos
  • Datum & Wetter
    Vom 30. Januar - 28. Februar 2017 kannst du tun und lassen was du willst. Das Wetter Die Temperaturen liegen zwischen 07 und 15 Grad. Ab und zu kommt mal die Sonne heraus, aber die meiste Zeit ist es doch recht bewölkt. So langsam wird es aber wieder wärmer. Liebe Werwölfe!! Der nächste Vollmond ist am 03. Februar und der nächste Neumond am 13. Februar. Es wird am 24. Februar einen Blutsmond geben (kleiner mini-Plot)
  • Events
    Die Einladung, 30. Januar 17 : Angenommen du kommst Heim und findest eine Einladung vor. Sie liegt auf deinem Schreibtisch und lächelt dich an...
  • Gesuche
    Es werden ganz dringend Siphonere, Hexen/Hexenmeister, Elfen, Meerjungfrauen, Haimänner, Gestaltenwandler, Jäger, Werwölfe, Vampire Dämonen und Engel gesucht. Momentan besteht ein Aufnahmestop für Hybriden!
Welcome
Herzlich Willkommen im Beast Inside, lieber Gast. Leg deinen Mantel ab und schau dich ruhig in aller Ruhe um. Als kleine Hilfe haben wir dir hier wichtige Links und Shortfacts aufgelistet:

Fantasy-RPG
FSK 16
Jahr 2017
Ort: Salem
Offplay-News
29. Juni 17
Unser zweiter Plot ist ab heute eröffnet. Er handelt von dem Ritual, welches die Urwölfe und die Urvampire erwecken soll. Das Team wünscht euch frohes Schreiben.

24. April 17
Unser angekündigter Zeitsprung wird am Mittwoch vollzogen. Unser nächster spielbare Zeitraum ist dann der 30.Januar bis 31.Februar 17. Eure Szenen werden ins NP, Inplayfortsetzung oder ins Archiv verschoben. Der Momentane Plot ist nach dem Zeitsprung noch spielbar, es kommt aber noch ein Mini-Plot dazu. Die User die benötigt werden, werden angeschrieben. Es wird außerdem ein Moderator gesucht, bei interesse bei Juliet melden. Es ist ein Aufnahmestop für Hybriden und ihr dürft absofort 11 Charaktere erstellen. Nach dem Zeitsprung, macht ihr bitte in euren tagebüchern einen tagebuch eintrag vom letzten Monat, Januar.

16. März 17
Huhu ihr lieben, ich heiße alle neuen Mitglieder willkommen und freue mich sehr das ihr hier her gefunden habt. Das Inplay läuft aktiv und darüber sind Delilah und Ich auch sehr glücklich. Auch unser Plot hat bereits angefangen, dieser geht etwas schleppend voran, aber ich hoffe das dies sich nun ändert, jetzt wo der Gastgeber des Plots übernommen wurde und im Plot mit seinen Plänen anfangen kann um die Einwohner ein wenig auf zu mischen. Delilah und ich haben auch schon einen Miniplot in Planung der irgendwann zum einsatz kommt. Die User die für diesen Plot gebraucht werden, werden dann sobald es so weit ist, über PN angeschrieben. Ein Zeitsprung ist auch bald geplant, aber auch hier geben wir euch noch mal bescheid. Ihr habt also noch Zeit eure Plays zu ende zu schreiben und auch im Plot noch aktiv zu werden. Wir haben ein paar neue Listen wie die Jobbörse und die Gestaltenwandler Liste um eben eine bessere übersicht zu haben. Ebenso bastelt Dean Stark ein paar Codes fürs Forum, die auch genutzt werden dürfen. Da wie erwähnt das Inplay gut läuft, habe ich beschlossen mit den OTM's an zu fangen. Dafür habe ich gestern eine Umfrage gestartet. Ich habe ein paar Pairs/geplante Pairs schon aufgelistet die mir so bekannt waren. Natürlich kann mir auch ein Fehler unterlaufen sein. Sagt mir dann einfach bescheid und ich nehme die besagten Charaktere aus dem jeweiligen OTM raus oder füge jemanden hinzu. Da ich bei der Umfrage leider nur 10 Dinge auflisten kann, könnt ihr mir einfach per PN andere Charakter Namen schicken die nicht aufgelistet sind aber von denen ihr euch wünscht das diese OTM werden. Nach einer bestimmten Zeit zähle ich die gesammelten stimmen ab und füge dann die OTM Bilder ein. ZU DEN UMFRAGEN. Ebenso habe ich vor längerer Zeit ein Bereich eröffnet wo ihr eure ganzen Ideen und Fantasien fürs Inplay äußern könnt. Damit wollen Delilah und ich euch die Möglichleit geben das Inplay und die Geschichte des Forums mit zu gestalten und so auch neue Plots auch nach eurem Interesse zu gestalten. HIER KÖNNT IHR EURE GANZEN IDEEN RAUS HAUEN. Wir freuen uns sehr auf all eure Ideen. Soo ich denke das war jetzt aber auch alles meiner seits und ich wünsche euch noch einen schönen Abend.

11. Februar 17
Hallo ihr lieben, wie ihr seht habe ich einen neuen Style gemacht. Es ist nichts besonderes, was auch daran liegt das ich jetzt nicht ganz künstlerische begabt bin. Trotzdem hoffe ich das es euch gefällt, natürlich könnt ihr auch ein paar Verbesserungsvorschläge machen und konstruktive Kritik geben. Keiner ist perfekt und somit auch ich nicht.

07. Februar 17
Halli hallo ihr lieben, ersteinmal ein herzlich willkommen an unsere neuen User. Es freut uns das ihr zu uns gefunden habt. Nun ein User hier hat mir gesagt es wäre vielleicht ganz praktisch mehr Wesen auswahl zu haben. Dies habe ich mir natürlich zu herzen genommen und mir so ein paar Dinge überlegt. Da wir nun auch einen kleinen ausgleich zwischen unseren momentanen Wesen hatten, habe ich nun auch ein paar neue Wesen hinzugefügt. Natürlich gibt es noch mehr Wesen, aber wollen wir ja erstmal das die neuen Wesen großzügigen zu wachs bekommen. Wir hoffen die neuen Wesen gefallen euch.

04. Februar 17
Halli hallo ihr lieben, wir heißen unsere neusten Mitglieder herzlich willkommen und wir hoffen das ihr einen schönen start ins Inplay hattet. Wir, das Team, haben uns auch schon einen guten anfangs Plot überlegt. Hierbei wird Luzifer eine weile vom Team gespielt bis sich ein anderer aktiver Spieler für ihn findet. Anfangs haben wir den Plot ja auf den 1 Januar gelegt, nun haben wir ihn auf den 30 Januar verlegt, da eure Charaktere ja auch erstmal in Kontakt tretten mussten. Nun kann ich aber froh verkünden das wir mit unserem ersten Plot anfangen können. Hierbei gilt ebenfalls Szenentrennung, allerdings kann es natürlich auch einige offene Szene geben.Viel Spaß beim Plot (lasst die Spiele beginnen)

15. Januar 17
Hallo ihr lieben, erstmal herzlich willkommen an all unsere neuen User. Wir freuen uns das ihr hier her gefunden habt. Delilah und ich haben uns entschlossen nun das Inplay zu starten. Der Spielraum ist der 1.Januar bis 31. Januar. 2017. Der 01. Januar ist allerdings für einen Plot reserviert, der in Planung ist. Allerdings wollen wir euch noch Zeit geben zum kennen lernen. Bevor ihr ins Inplay startet, solltet ihr ein Avatarbild rein machen und in eurem Bereich die Relations und Szenenplaner erstellen. Wenn ihr 18 seit und in den 18ner Bereich eingetragen werden wollt, gebt bitte im Profilfeld "Player/Other Faces" auch euer alter an. Nun dürft ihr euch einen Postpartner suchen und anfangen im Inplay zu schreiben.

08. Januar 17
Wir haben beschlossen das Shadowhunters zu schließen und stattdessen vollkommen neu anzufangen. Ein fantasy Forum mit selbst erfundener Geschichte. Die Wesenbschreibung lehnt in manchen Hinsichten an The Vampire Diaries an, ist aber auch hier mit eigenen Ideen bestückt. Hier und da werden Änderungen vorgenommen und Fehler behoben, also seit nicht zu streng zu uns.

12. August 16
Juhu, das Forum feiert seinen 1 Geburtstag. Wir danken euch alle für das wunderschöne Jahr. Hoffen wir das es noch viele weitere wunderschöne Jahre werden

13. August 15
Das Forum ist nun eröffnet und ihr dürft euch nun anmelden. Viele Seriencharaktere werdennoch gesucht. Das Inplay ist eröffnet.

12. August 15
Das Forum wurde erstellt und ist noch im Aufbau! Anmeldungen noch nicht möglich.



 

Austausch | 
 

 You can't run with the foxes and yet hunt with the wolf

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Irina Romanova

avatar

Anmeldedatum :
15.01.17
Anzahl der Beiträge :
11

BeitragThema: You can't run with the foxes and yet hunt with the wolf   Fr Jun 30, 2017 5:25 pm

Tell me the truth
You said you can't get to heaven unless you get high. But there's no word of hell on the way back down. You said it's now or never - You only live once! Are you addicted? Tell me...
... You can't run with the foxes and yet hunt with the wolf, darling ...


"Irinaaaa, ich hab dir gesagt, du sollst endlich mal einen Abend Zuhau-" Piep. Klack. Seufzen. Irina hatte aufgelegt und ihr Smartphone zurück in ihre Hosentasche der Röhrenjeans gesteckt. Die Hände wurden in der Lederjacke versenkt und der Weg weiter beschritten. Wohin sie ihre Füße brachten? In einen heruntergekommenen Schuppen, der sich einen Pub schimpfte und wirklich die Gossengesellschaft schlechthin beherbergte. Das hatte irgendwie seinen ganz eigenen Flair. Die Mundwinkel der Blondine zuckten, wanderten empor, sodass letztendlich ein breites Grinsen zu erkennen war. Ja genau da wollte sie bewusst hin.
Schwungvoll stieß sie, dort angekommen, die Tür auf und trat selbstbewusst und gut gelaunt hinein, die Blicke selbstredend auf sich ziehend. Welche Frau verirrte sich auch schon gerne hier hin? Dumme Anmachsprüche, gewaltbereite Möchtegern-Liebhaber und großkotzige Schränke ohne übrig gebliebene Gehirnzellen. Perfekte Gesellschaft für die Russin, der der Sinn heute ganz bestimmt nicht nach Friede, Freude, Eierkuchen stand. Nein, böse Zungen könnten nun sogar behaupten, sie lege es drauf an, eine Schlägerei zu entfachen.
Doch da sie sich in dieser Gegend eher selten herum trieb, konnte noch niemand ahnen, dass dieser, durchaus für ihre schlagfreudige Seite bekannten, Russin hier ein nicht gerade feiner, femininer Ruf voraus eilte. Sie sah nach nichts aus. Hübsch, keine Frage. Aber wohl eher ein abgebrochener Meter mit ihren 1,60m und zudem noch diese zierliche Gestalt. Sah aus, als könne sie kein Wässerchen trügen und keiner Fliege was zuleide tun.
Eben jene kleine, elfenhafte Gestalt in Ballerinas, Jeans, Top und Lederjacke setzte sich nun vorne an den Tresen auf einen Hocker - ja tatsächlich schaffte sie es ganz leicht da drauf - und scherte sich vorerst nicht um das Getuschel und die musternden Blicke. Manche wandten sich relativ zügig wieder ihren Gesprächspartnern zu. "привет малыш (privet malysh - Hallo Kleiner).", begrüßte sie den jungen Mann an der Bar ganz deutlich auf russisch. Sie machte sich auch nicht die Mühe das zu verbessern, weil er sie vermutlich nicht verstand. "N Vodka Energy. Habt ihr sowas in diesem Sa- Pub?" Sie hatte Saftladen sagen wollen, hielt sich aber noch zurück.


Zuletzt von Irina Romanova am Sa Jul 01, 2017 12:09 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Arion Black

avatar

Anmeldedatum :
29.06.17
Anzahl der Beiträge :
19

BeitragThema: Re: You can't run with the foxes and yet hunt with the wolf   Fr Jun 30, 2017 6:11 pm

„Dass du's auch immer übertreiben musst, du Idiot...“, tadelte er einen der Stammgäste, die sich regelmäßig in dem heruntergekommenen Pub die Kante gaben und selbst in nüchternen Zustand nicht gerade die guten Manieren mit dem Silberlöffel zu sich genommen hatten. Cray war ein beleibter, nicht gerade groß gewachsener, aber dafür umso bulliger Saufkompane, der Mitte dreißig war und eine höchst unzufriedene Ehe führte, da er seine erste Freundin direkt nach der High School geheiratet hatte und dies nun als großen Fehler erkannte. Er war ein typischer Bürohocker, der den Feierabend damit verbrachte, sich regelmäßig zu betrinken, nur um einen Grund zu haben, nicht früher nach Hause gehen zu müssen und am heutigen Tage, wo scheinbar der Hochzeitstag seiner Ehe anstand, hatte er es besonders drauf anlegen müssen. Und nachdem er an seinem letzten Getränk nicht einmal mehr hatte nippen können, ehe er es über zwei andere Gäste verteilt hatte, sah Arion es an der Zeit, den Kerl mit einem scharfen Tritt vor die Türe des Pubs zu befördern. „Geh nach Hause und überleg dir eine Ausrede für deine Alte.“ Nicht, dass die dir noch irgendetwas glauben würde, fügte er in Gedanken hinzu, ehe er kurz aus seinem blauen rechten Auge beobachtete, wie Cray sich auf die Beine hievte und langsam die Straße hinunter wankte, dabei unverständliches Zeug lallend. Arion verdrehte die Augen und kehrte ins Pub zurück, um dort den verschütteten Drink Crays aufzuwischen. Anschließend kehrte er hinter den Thresen zurück und räumte die benutzten Gläser in den Geschirrspüler.
Als die Tür aufging, blickte er nicht einmal auf, auch wenn ihn der neue Gast sicherlich sehr überrascht hatte und erst, als die lauten Unterhaltungen der Saufbrüder plötzlich unterbrochen wurden und sich in erregtes Getuschel verwandelten, hob Arion den Blick und musste überrascht die Augenbrauen nach oben ziehen. Eine Frau sah man hier tatsächlich selten und dies aus durchaus gutem Grund. Und schon gar nicht eine, die wusste, wie man sich zu kleiden hatte. Allerdings war es wohl ihre eigene Schuld, wenn sie dachte, dass sie hier einen gemütlichen Abend verbringen konnte, weswegen Arion sich vorläufig wieder seiner Arbeit zuwandte, auch wenn seine verstärkten Sinne ihm genau verrieten, dass zwei der Säufer am Tresen sich bereits darüber unterhielten, wie viel Alkohol wohl notwendig wäre, um sich die Frau hörig zu machen. Angwidert schloss Arion mit einem Ruck die Türe der Spülmaschine, ehe er sich umwandte, als die fremde Sprache seine wachsamen Ohren erreichte. Die Frau hatte sich ebenfalls am Thresen niedergelassen und scheinbar war es ihr ganz gleichgültig ob er sie verstand. Nun, das war es ihm auch, doch wenn sie wert darauf legte, bedient zu werden, müsste sie sich wohl einer Sprache bedienen, die hier üblich war. Dies tat sie auch und bestellte ihren Drink auf englisch, woraufhin Arion nickte und ein sauberes Glas zückte. „Wenn es um Alkohol geht, gibt es nichts, was es hier nicht gibt.“, raunte er nur mit rauer Stimme, während er ihre Bestellung rasch gemixt hatte und sie ihr vor die Nase stellte. Dabei sein rechtes, blaues Auge und auch das linke, welches eine milchig weiße Farbe hatte und von einer tiefen Narbe geziert wurde, auf das Gesicht der Frau richtend. „Wohl bekomm's.“ Der Anflug eines Lächelns flog über seine Lippen, ehe die zwei Herren, welche sich zuvor noch lüsternd nach der weiblichen Kundschaft umgesehen hatten, mit ihren Gläsern auf den Thresen knallten. „Heee Arion! Nochmal das gleiche!!“, bestellten sie und nachdem der Werwolf noch für einen Moment vor der Fremden verharrt war, wandte er sich ab und griff sich die beiden Gläser der Männer, um sie aufzufüllen.
Nach oben Nach unten
Irina Romanova

avatar

Anmeldedatum :
15.01.17
Anzahl der Beiträge :
11

BeitragThema: Re: You can't run with the foxes and yet hunt with the wolf   Sa Jul 01, 2017 12:23 pm

Dem Getuschel schenkte sie keinerlei Beachtung, selbst wenn sie nur ihre Lauscher aufstellen musste um zu verstehen was genau gemurmelt und geraunt wurde. Nicht, dass es sie interessieren würde. Irina war das gewohnt, sie war aber lange nicht Diva genug um sich darüber zu pikieren. Sie würde einem geilen Arsch genauso nachglotzen, wie es ein Kerl tat. Sie würde mit jemandem darüber spekulieren wie fest er war oder wie die Person reagieren würde, wenn man eben jener an den Hintern griff. Und doch hatte die Russin wohl weit mehr Anstand als man sie in dieser Gesellschaft hier fand.
Aber das war schließlich Sinn und Zweck ihres Besuches: Ärger finden. Unterhaltung.
Vorerst jedoch begrüßte sie den Barmann und bestellte sich dann etwas - zumindest fragte sie nach ob jenes Getränk sich in diesem Laden überhaupt befand. Die Blondine konnte zwar männliche Züge aufweisen aber grad wollte sie nicht direkt auf diese Bierplörre umsteigen müssen. "Was 'ne Erleichterung.", erwiderte Irina mit einem herzlichen Lächeln. Anders war es hier wohl auch kaum zu ertragen, hm? Sie verkniff sich die Frage vorerst, die Russin wollte schließlich ihren Drink noch haben und nicht direkt wieder rausfliegen, weil sie sich angeblich über den Laden beschwerte.
Ihr Blick glitt musternd über das Gesicht des Fremden, es wurde in seine Richtung geschnuppert und ein kleines Lichtlein ging ihr auf, doch auch dies wurde hinter Schweigen versteckt. "Das hoff ich doch." Der klitzekleine Anflug eines Lächelns ließ ihr Lächeln zu einem Grinsen werden. "Scheinst kein so großer Abschaum zu sein." murmelte sie, während sie ihn ansah und er sich dann an eben jenen Abschaum wandte, der noch mehr trinken wollte. Abschaum, auf den es Irina abgesehen hatte. Da kribbelten ihr glatt die Finger.
Doch vorerst den Vodka Energy genießen.
Wenn sich das Getränk aber dem Flaire dieser Bruchbude hier anpasste, dann würde es vermutlich nicht schmecken. Sie nahm ihr Glas, setzte es an ihre Lippen und füllte etwas der Flüssigkeit durch Anheben des Glases in ihren Mund. War doch erstaunlich genießbar.
Sie spürte und bemerkte im Augenwinkel, dass jemand sich neben sie an den Tresen setzte und sein Gesicht ihr zugewandt hatte. "Hast dich verlaufen?", fragte er und klang dabei doch noch ausgesprochen freundlich. Fast so als würde er seine Besorgnis über ihr eventuelles Verlaufen ernst meinen. Aber eben nur fast.
Irina schüttelte den Kopf. "Als wenn ich mich in so einen Schuppen verlaufe und dann seelenruhig hier sitze und was trinke. Ну давай (Nu davay - komm schon), wie wahrscheinlich ist das?" Der Mann lachte und rutschte mit seinem Stuhl näher. Ernsthaft? "Ich kenn dich irgendwo her.. Aus einer Zeitschrift. Ne Freundin hat mir mal was gezeigt.. Rote Spitze steht dir gut.", letzteres sagte er etwas leiser, geradezu verschwörerisch. Genervt verdrehte Irina die Augen. "Weißt du was dir gut stehen würde? N blaues Auge. Willst es drauf anlegen?" In ihren Augen funkelte es, der Schalk saß dahinter und auch ein Funken Aggression, die sie nie im Griff hatte.
"Nein, nein, ich wollte nur.. mit dir was trinken. Verträgst du viel?" Ihr Grinsen bekam etwas Schelmisches. "Find es heraus." Sie wandte sich an den Barkeeper. "Hey. Arion, richtig? 10 Kurze für uns beide. Mal sehen wer zuerst vom Hocker kippt." Ihr russischer Akzent war auch so deutlich raus zu hören, sie verstand daher nicht ganz warum jemand den Glauben hatte, eine Russin - deren Land ja nun wirklich dafür bekannt war, viel Alkohol zu konsumieren und demnach auch vertragen zu können - im Trinken schlagen zu können.
Nach oben Nach unten
Arion Black

avatar

Anmeldedatum :
29.06.17
Anzahl der Beiträge :
19

BeitragThema: Re: You can't run with the foxes and yet hunt with the wolf   So Jul 02, 2017 8:55 pm

Dass die unausgesprochenen Gedanken der jungen Frau bezüglich dessen, dass es hier in diesem Pub ohne Alkohol kaum auszuhalten wäre, mehr als nur ungefähr den Nagel auf den Kopf trafen, hätte Arion ihr gegenüber wohl auch offen zugegeben, hätte sie sich dazu entschlossen, dieses Urteil frei über ihre Lippen perlen zu lassen. Der Werwolf wusste genau, in was für einer Spelunke er hier geraten war und wenn man bedachte, dass er eigentlich ein abgeschlossenes Medizinstudium vorweisen könnte, würde sich manch einer tatsächlich fragen, was den jungen Mann hier her verschlagen hatte. Diese Geschichte würde er allerdings kaum jemandem so schnell auf die Nase binden, da dies nicht zuletzt sein wahres Wesen preisgeben würde, was wahrscheinlich nicht unbedingt auf viel Wohlwollen stoßen würde. Ohne viele Worte zu verschwenden, ging Arion also der Bestellung nach, welche von seinem ungewöhnlichen Gast ausgesprochen wurde und als diese ihn anlächelte und eine Form von Kompliment aussprach, das ihn scheinbar von dem Abschaum, der sich sonst in diesem Laden tummelte, abheben sollte, wurde sogar die flüchtige Hebung seiner Mundwinkel deutlicher und - siehe da - ein Zwinkern begleitete diese für ihn doch recht untypische Gesichtsregung. „Wenn du keinen Abschaum hättest sehen wollen, wärst du doch bestimmt nicht hier.“, gab er mit vielsagender Stimme zurück. Nein, er ahnte nichts von den nicht gänzlich unschuldigen Absichten, die die Frau tatsächlich hier her geführt hatten, doch da sie bestimmt nicht zufällig hier herein gestolpert war, war wohl anzunehmen, dass es dafür einen triftigen Grund gab. Rein optisch sah sie nämlich ganz und gar nicht danach aus, sich ein Getränk in einem Etablissement, das etwas mehr Klasse hatte, nicht leisten zu können.
Der kurze Austausch von Höflichkeiten wurde jedoch kurz darauf unterbrochen und während Arion die Gläser der beiden Säufer auf der anderen Seite des Tresens auffüllte, lehnte einer von beiden sich so weit über die Bar, dass Arion deutlich den Alkohol in seinem Atem riechen konnte. „Das ist ja vielleicht mal 'ne scharfe Braut, was? Die wird hier nich' lange sicher sein.“, lallte er und stieß seinem Kumpanen lachend in die Seite, welcher sich daraufhin nur mit Mühe noch am Tresen festhalten konnte, um nicht vom Hocker zu fallen. Angewidert verdrehte Arion die Augen und knallte beiden die wieder angefüllten Gläser hin. „Konzentriert ihr euch lieber darauf, den Drink in die richtige Öffnung zu kippen, sonst setze ich euch genauso vor die Türe wie Cray.“, antwortete er scharf und blickte die älteren Männer warnend an, denen das Grinsen sogleich aus den Gesichtern gewischt wurde und unter unverständlich lallenden Worten griffen sie nach ihren Getränken. Dabei vernahm Arion jedoch bereits, wie scheinbar ein anderer Kerl die Gelegenheit genutzt hatte, um sich an den einzig weiblichen Gast ranzumachen und trat wieder etwas näher an jenes Szenario heran. Allerdings schien es kaum notwendig, den Aufpasser zu spielen, denn wie sich herausstellte, wusste sie mit dem schleimigen Sack umzugehen. Und noch mehr, sie ging sogar auf sein läppisches Angebot, ihr etwas zum Trinken auszugeben ein und bestellte eigenhändig die Shots, welche hier nun gleich für Spannung sorgen würden. Arion, zwar ein wenig überrascht darüber, dass ihr nicht bereits bei dem bloßen Anblick ihrer neuen Gesellschaft das Kotzen kam, zuckte jedoch mit den Schultern und stellte die kleinen Gläser vor den beiden Gästen hin. Dabei bemerkte er das schmierig triumphierende Lächeln auf dem Gesicht des Säufers, als hätte dieser bereits die Zusage dafür bekommen, die Frau ins Bett zu kriegen. Wenn du dich da mal nicht verrechnet hat, ging es ihm durch den Kopf und er schenkte ein. Irgendetwas sagte ihm mehr und mehr, dass etwas mehr in dieser zierlichen Person stecken musste, als es den Anschein hatte. Doch wen überraschte schon, dass ein Haufen lüsterner und notgeiler Trinker dies nicht bemerkte. „Dann mal los.“, sagte er und deutete auf die gefüllten Gläser, während sich nun im gesamten Pub tatsächlich eine gewisse Spannung aufgebaut hatte, da sie alle nun mit neugierigen Augen zum Tresen herüberstarrten. Scheinbar glaubte keiner, dass der weibliche Gast auch nur zwei von diesen Shots kippen könnte, ohne sofort vom Hocker zu fallen.
Nach oben Nach unten
Irina Romanova

avatar

Anmeldedatum :
15.01.17
Anzahl der Beiträge :
11

BeitragThema: Re: You can't run with the foxes and yet hunt with the wolf   Mi Jul 05, 2017 8:06 pm

"Wie kommst du nur auf diesen Gedanken?", hakte Irina mit einem frivolen Schmunzeln nach, auch wenn eben Jenes und auch ihr Blick bereits verrieten, dass er damit absolut ins Schwarze getroffen hatte. Da auch ihr das bewusst war, fügte sie noch hinzu: "Das heißt aber nicht, dass ich dich deshalb übersehe oder ignorieren werde." Immerhin waren solch netten Burschen doch auch nicht zu verachten, sie waren eine nette Abwechslung in dem Pub voller Idioten und Halunken.
Doch ihm allein galt deshalb noch lange nicht ihre Aufmerksamkeit und das allein weil ihr ein recht aufdringlicher Geselle auf die Pelle rückte und sie direkt auf ihre Bilder in Zeitschriften ansprach. Als wenn sie nicht selbst wüsste, dass es diese Bilder gab, sie war schließlich Model für besagte Spitzenunterwäsche - aber auch nicht nur.
Die Shots für sie beide wurden wenige Sekunden später bestellt, da die Russin natürlich nicht einfach sein Angebot ausschlagen konnte. "Der Verlierer bezahlt und verschwindet.", legte sie dann noch den Einsatz seelenruhig fest, sah abwartend zu dem Schleimbolzen der natürlich direkt mit einem dreckigen Lachen zustimmte. Jaja, noch lachte er.
Nicht nur der Barkeeper hier bemerkte das widerliche Lächeln, auch Irina war es nicht entgangen. "Lass ihm das Gefühl.", flüsterte sie in Richtung des Blonden und zwinkerte. Er sollte ihn das Gefühl des bevorstehenden Triumphes ruhig noch lassen, bevor Irina ihn in Grund und Boden schmettern würde - was das Trinken anging. Ob sie auf ihre Stärke wirklich zurückgreifen musste, würde man wohl noch sehen. Das kam drauf an wie bereitwillig dieser Mann den Schwanz einziehen und verschwinden würde.
Rina bemerkte die gespannten Blicke der Männer, einige waren sogar näher getreten auch wenn das wohl nicht zu empfehlen war, sollte sich einer hier gleich übergeben - und dieser jemand würde ganz gewiss der schmierige Typ sein und nicht die zierliche Blondine.
Die Russin mit den strahlend blauen Augen hob ihr kleines Schnapsglas an und führte es an ihre Lippen um das Getränk in ihren Rachen zu kippen. Es brannte, gewiss, doch war Irina weitaus schlimmeren Alkohol gewohnt als den hier. Also knallte sie das Glas wieder auf den Tresen und sah abwartend zu ihrem Kumpanen, der es ihr gleich getan hatte. Keine Reaktion. Gut, es war aber auch erst das erste Glas.
Doch auch beim Zweiten, Dritten und Vierten zeigte die Russin keinerlei Regung, während der Mann schon wesentlich schwerer atmete und einen kleinen Würgereiz unterdrücken musste. Doch er schlug sich wacker, das sah Irina deutlich. Dennoch... "Du wirst doch jetzt nicht schon schlapp machen oder?" Sie hob ihr fünftes Shotglas an und zog mit deutlicher Belustigung die Augenbrauen abwartend in die Höhe.
Der Mann, in seinem Stolz gekränkt, zog mit, rutschte aber durch das zu heftige nach hinten Kippen des Kopfes und Körpers vom Hocker und landete auf dem Boden. Irina leerte den Shot noch und stellte ihn dann wesentlich ruhiger auf dem Holz vor ihr ab. "Tschüss.", gab sie mit einem lieblichen Lächeln und zarter, unschuldiger Stimme von sich als wäre sie untröstlich, dass er sie nun verlassen müsste. Die Männer wandten sich schnell wieder ab und diskutierten wohl nun ob man sich mit ihr wirklich anlegen sollte.
Ihr Blick glitt wieder zu dem Blonden. "Sag mal, wie viel verträgst du eigentlich so?" Ihr war klar, dass er vermutlich während der Arbeitszeit nichts trinken wollen würde, aber interessieren tat es sie dennoch. "Du scheinst hier so gar nicht rein zu passen - von der Narbe mal abgesehen die dich so rebellisch erscheinen lässt. Was machst du also in solch einer Abstiege?"


Zuletzt von Irina Romanova am Mi Jul 19, 2017 12:40 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Arion Black

avatar

Anmeldedatum :
29.06.17
Anzahl der Beiträge :
19

BeitragThema: Re: You can't run with the foxes and yet hunt with the wolf   Mi Jul 12, 2017 10:03 pm

Eine Augenbraue zuckte nach oben, als er ihre Frage vernahm, welche im Prinzip reine Rhetorik war, denn es war ihr am hübschen Gesicht anzusehen, dass sie sich vor der Gesellschaft hier nicht zu drücken versuchte. Im Gegenteil, scheinbar hatte sie diese tatsächlich bewusst aufgesucht. „Ich weiß nicht... Scheinbar habe ich eine recht gute Intuition.“, gab er mit vor Sarkasmus triefender Stimme zurück, denn die Erkenntnis über ihre Absichten hatte keinesfalls etwas mit einem Ratespiel zutun. Ihre folgenden Worte ließen Arion schmunzeln und seinen Kopf zu einem langgezogenen Nicken neigen, während sein rechtes blaues Auge über ihre Gesichtszüge glitt. „Ich fühle mich geehrt. Aber nicht, dass der Abschaum noch eifersüchtig wird.“, erwiderte er und ließ den Blick anschließend kurz durch den Raum schweifen, nur um zu bemerken, dass ein paar der lüsternen Gäste die Unterhaltung zwischen der Frau und dem Barmann tatsächlich mit leichtem Argwohn beobachteten. Fast hätte der Brünette den Kopf darüber geschüttelt, doch das Gespräch wurde in diesem Augenblick ohnehin unterbrochen und die Aufmerksamkeit des schönen Gasts richtete sich auf den Trunkenbold, der sich bereits als den Sieger des kleinen Trinkspiels, welches als nächstes folgen sollte, betrachtete. Der Werwolf hätte sich in diese Angelegenheit kaum eingemischt, doch nachdem die junge Frau ihn zusätzlich bat, den Schleimbolzen nicht seinem falschen Glauben zu berauben, zuckten erneut seine Mundwinkel nach oben und er nickte kaum merklich, ehe sich praktisch alle Augen in dem kleinen Pub auf die Frau und den Säufer richteten.
Auf Kommando ging der Wettkampf, wer dem Alkohol besser trotzte, los und Arion lehnte sich seitlich gegen seine Seite des Tresens und schob lässig die Hände in die Taschen seiner ausgewaschenen Jeans. Zu Beginn schienen die beiden Kontrahenten ziemlich ausgeglichen mit den hohen Prozenten umzugehen, doch bereits bei der Hälfte der gekippten Gläser war ein Favorit deutlich erkennbar. An den Gesichtern der Schaulustigen war ganz klar abzulesen, dass damit wohl niemand gerechnet hatte und als der großkotzige Kerl schließlich vom Hocker fiel, wurde es blitzartig für einige Sekunden still im Lokal. Arion verkniff sich mit Mühe ein prusten und nachdem der Schockmoment vorbei war und die restliche Belegschaft der Tische sich nun plötzlich möglichst weit von der Bar entfernte und die Unterhaltungen sich angeregt um jenes unerwartete Ereignis drehten, wandte sich der Werwolf zu der Siegerin des Trinkspiels und klatschte zwei Mal in die Hände. „Ich gratuliere.“, sprach er und weder der Barkeeper noch sonst jemand im Pub kümmerte sich zunächst darum, dem zu Boden gefallenen wieder auf die Beine zu helfen. Was jedoch nicht viel ausmachte, denn dieser war nach wie vor ohne Bewusstsein und würde dies wohl auch noch einige Zeit bleiben, also wäre es ohnehin ein praktisch unmögliches Unterfangen, ihn in eine aufrechte Position zu hieven. Der Vernarbte machte sich stattdessen daran, die benutzten Shotgläser einzusammeln und in die Geschirrspülmaschine zu räumen, als die Stimme der Frau erneut an seine Ohren drang und ihn dazu brachte, sich wieder zu ihr zu drehen. „Bis ich so auf dem Boden liege braucht es mehr als ein paar Shots.“, antwortete er bewusst vage und schenkte ihr erneut ein flüchtiges Zwinkern. Prinzipiell würde es niemanden stören, wenn er bei der Arbeit trank und da die Trunkenbolde hier ihn ohnehin nicht selten zu den bestellten Runden einluden, war es auch gar keine Seltenheit, dass er alkoholisiert arbeitete. Doch er kannte natürlich sein Limit, welches nebenbei bemerkt seit der Verwandlung in einen Werwolf erst nach gehörigen Mengen erreicht wurde. Doch das würde er der jungen Frau nicht gleich auf die Nase binden, sondern lauschte stattdessen ihren folgenden Worten. Dass er hier nicht reinpasste entsprach wohl der Wahrheit, auch wenn Arion sich kaum irgendwo sonderlich zugehörig fühlte. „Sagen wir es so... Sich hier anstellen zu lassen hat schon etwas mit einer gewaltigen Idiotie zutun. Doch manchmal spielt das Leben nicht ganz so, wie man es sich vorstellt und das hier ist eine Station in einem momentenen Lebensabschnitt, die ich durchgehen muss.“, antwortete er ihr sachlich, doch auch mit einer gewissen Endgültigkeit in der Stimme, die wohl verriet, dass er detailliertere Fragen zu jenem Lebensabschnitt wohl kaum beantworten würde. „Und du? Bist du nur hergekommen, um den Typen zu zeigen, wie man richtig trinkt oder gibt es da noch andere Gründe?“, stellte er deshalb die Gegenfrage, welche ihn auch aufrichtig interessierte. Schließlich war sie wohl ein Paradebeispiel für Leute, die absolut nicht hier rein passten.



OOC: Sorry für die Wartezeit, das Wetter hat meinen Kopf gefoltert >.<
Nach oben Nach unten
Irina Romanova

avatar

Anmeldedatum :
15.01.17
Anzahl der Beiträge :
11

BeitragThema: Re: You can't run with the foxes and yet hunt with the wolf   Mi Jul 19, 2017 2:13 pm

Irina lachte amüsiert über die Worte des Mannes. Intuition, natürlich war es allein diese, die ihn glauben ließ, dass sie den Abschaum hier bewusst aufgesucht hatte. Eben jener Abschaum konnte jedoch glatt eifersüchtig werden, weil sie ihm sagte, dass sie ihn nicht vergessen oder ignorieren würde.
"Es ist doch nichts passiert was Grund zur Eifersucht geben würde oder nicht? Ich hab dich schließlich noch nicht über den Tresen gezogen und abgeknutscht oder flachgelegt." Sie kicherte und zwinkerte ihm zu, was den Scherz hinter ihren Worten noch verdeutlichen sollte. Oder war es gar kein Scherz sondern viel mehr ein Versprechen?
Doch das konnte nicht weiter ausdiskutiert werden, da die Russin nun schon andere Gesellschaft bekam. Gesellschaft, die die Blondine gefügig und betrunken machen wollte, wie ihr schien. Das Spielchen wollte sie mitspielen, ließ sich also darauf ein und orderte die Kurzen samt Inhalt. Dass alle Augen auf die Blondine und den Mann gerichtet waren, war zu erwarten gewesen und wurde von Irina einfach ignoriert.
Sollten sie doch ruhig alle zusehen, wie sie den ohnehin bereits angetrunkenen Bastard nun einfach in Grund und Boden trank. Und das wohl wortwörtlich wenn man bedachte, dass der Kerl tatsächlich vom seinem Hocker fiel und auf dem Boden liegen blieb. Er atmete, also gab es keinen Grund zu handeln und ihn raus zu bringen, ihm ein Taxi zu rufen oder sonst was in der Art.
Dies hatte aber auch zur Folge, dass alle Anderen das Weite suchten - soweit das eben möglich war ohne den Schuppen zu verlassen - und Irina nun wieder allein an der Bar saß und ihr ja gar keine andere Wahl gelassen wurde als sich wieder mit den Barkeeper und Kellner abzugeben. Welch Jammer! "Herzlichen Dank, aber eine wirkliche Leistung war das wohl kaum." Immerhin hatte sie von Anfang an gewusst, dass sie gewinnen würde, weil kaum jemand so viel vertrug wie sie.
Die Worte des Werwolfes, den sie als solchen bereits am Geruch erkannt hatte, ließ sie schmunzeln. "Die Antwort hab ich erwartet.", denn wie es schien, hatte er noch nicht bemerkt, welches Blut in ihren Adern floss, welche Gene sich in ihr verbunden hatten und das obwohl Werwölfe doch für ihre ausgezeichneten Nasen bekannt waren. Vielleicht achtete er aber auch gar nicht drauf.
Oder er sagte nur nichts deswegen.
"Das klingt ganz schön... langweilig.", stellte sie fest und seufzte, stützte ihren Ellbogen auf dem Holz ab und legte den Kopf auf dem Handrücken nieder. "Ich bin hier um Ärger zu machen, was sonst?" Sie zwinkerte ihm zu, hatte sich dann blitzschnell über den Tresen gebeugt, ihn am Shirt gepackt und zu sich gezogen.
"Machst du mit oder bist du der vernünftige Bursche der mich aufhalten wird, weil er so ein gut erzogener ... braver.. Junge ist?" Ja es war eine ziemlich deutliche Anspielung auf seine Art, zumindest wenn man die Leute kannte, die einen Werwolf gerne mal als Hund ansahen. Und war er ein guter Junge?
"Keine Sorge mein Lieber, ich bin nicht hier um ein Massaker anzurichten." Wenn sie nicht provoziert wurde. Aber so ein paar zerdepperte Flaschen, eine kleine Schlägerei und ein paar durch die Gegend fliegende Stühle - das klang doch ganz nett und unterhaltsam. Hier sah es nicht so aus, als wäre das noch nie vorgekommen also konnte man sich dies doch durchaus mal erlauben oder nicht?
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: You can't run with the foxes and yet hunt with the wolf   

Nach oben Nach unten
 
You can't run with the foxes and yet hunt with the wolf
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» PS: Ich liebe dich
» ...zu sehr verletzt?
» Neues vom Wolf
» Superheld oder Werwolfheld?
» Die Wolfclans

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Beast Inside ::  :: Salem, Virginia-
Gehe zu: