StartseiteKalenderFAQSuchenNutzergruppenAnmeldenLogin
Inplay-Infos
  • Datum & Wetter
    Vom 30. Januar - 28. Februar 2017 kannst du tun und lassen was du willst. Das Wetter Die Temperaturen liegen zwischen 07 und 15 Grad. Ab und zu kommt mal die Sonne heraus, aber die meiste Zeit ist es doch recht bewölkt. So langsam wird es aber wieder wärmer. Liebe Werwölfe!! Der nächste Vollmond ist am 03. Februar und der nächste Neumond am 13. Februar. Es wird am 24. Februar einen Blutsmond geben (kleiner mini-Plot)
  • Events
    Die Einladung, 30. Januar 17 : Angenommen du kommst Heim und findest eine Einladung vor. Sie liegt auf deinem Schreibtisch und lächelt dich an...
  • Gesuche
    Es werden ganz dringend Siphonere, Hexen/Hexenmeister, Elfen, Meerjungfrauen, Haimänner, Gestaltenwandler, Jäger, Werwölfe, Vampire Dämonen und Engel gesucht. Momentan besteht ein Aufnahmestop für Hybriden!
Welcome
Herzlich Willkommen im Beast Inside, lieber Gast. Leg deinen Mantel ab und schau dich ruhig in aller Ruhe um. Als kleine Hilfe haben wir dir hier wichtige Links und Shortfacts aufgelistet:

Fantasy-RPG
FSK 16
Jahr 2017
Ort: Salem
Offplay-News
29. Juni 17
Unser zweiter Plot ist ab heute eröffnet. Er handelt von dem Ritual, welches die Urwölfe und die Urvampire erwecken soll. Das Team wünscht euch frohes Schreiben.

24. April 17
Unser angekündigter Zeitsprung wird am Mittwoch vollzogen. Unser nächster spielbare Zeitraum ist dann der 30.Januar bis 31.Februar 17. Eure Szenen werden ins NP, Inplayfortsetzung oder ins Archiv verschoben. Der Momentane Plot ist nach dem Zeitsprung noch spielbar, es kommt aber noch ein Mini-Plot dazu. Die User die benötigt werden, werden angeschrieben. Es wird außerdem ein Moderator gesucht, bei interesse bei Juliet melden. Es ist ein Aufnahmestop für Hybriden und ihr dürft absofort 11 Charaktere erstellen. Nach dem Zeitsprung, macht ihr bitte in euren tagebüchern einen tagebuch eintrag vom letzten Monat, Januar.

16. März 17
Huhu ihr lieben, ich heiße alle neuen Mitglieder willkommen und freue mich sehr das ihr hier her gefunden habt. Das Inplay läuft aktiv und darüber sind Delilah und Ich auch sehr glücklich. Auch unser Plot hat bereits angefangen, dieser geht etwas schleppend voran, aber ich hoffe das dies sich nun ändert, jetzt wo der Gastgeber des Plots übernommen wurde und im Plot mit seinen Plänen anfangen kann um die Einwohner ein wenig auf zu mischen. Delilah und ich haben auch schon einen Miniplot in Planung der irgendwann zum einsatz kommt. Die User die für diesen Plot gebraucht werden, werden dann sobald es so weit ist, über PN angeschrieben. Ein Zeitsprung ist auch bald geplant, aber auch hier geben wir euch noch mal bescheid. Ihr habt also noch Zeit eure Plays zu ende zu schreiben und auch im Plot noch aktiv zu werden. Wir haben ein paar neue Listen wie die Jobbörse und die Gestaltenwandler Liste um eben eine bessere übersicht zu haben. Ebenso bastelt Dean Stark ein paar Codes fürs Forum, die auch genutzt werden dürfen. Da wie erwähnt das Inplay gut läuft, habe ich beschlossen mit den OTM's an zu fangen. Dafür habe ich gestern eine Umfrage gestartet. Ich habe ein paar Pairs/geplante Pairs schon aufgelistet die mir so bekannt waren. Natürlich kann mir auch ein Fehler unterlaufen sein. Sagt mir dann einfach bescheid und ich nehme die besagten Charaktere aus dem jeweiligen OTM raus oder füge jemanden hinzu. Da ich bei der Umfrage leider nur 10 Dinge auflisten kann, könnt ihr mir einfach per PN andere Charakter Namen schicken die nicht aufgelistet sind aber von denen ihr euch wünscht das diese OTM werden. Nach einer bestimmten Zeit zähle ich die gesammelten stimmen ab und füge dann die OTM Bilder ein. ZU DEN UMFRAGEN. Ebenso habe ich vor längerer Zeit ein Bereich eröffnet wo ihr eure ganzen Ideen und Fantasien fürs Inplay äußern könnt. Damit wollen Delilah und ich euch die Möglichleit geben das Inplay und die Geschichte des Forums mit zu gestalten und so auch neue Plots auch nach eurem Interesse zu gestalten. HIER KÖNNT IHR EURE GANZEN IDEEN RAUS HAUEN. Wir freuen uns sehr auf all eure Ideen. Soo ich denke das war jetzt aber auch alles meiner seits und ich wünsche euch noch einen schönen Abend.

11. Februar 17
Hallo ihr lieben, wie ihr seht habe ich einen neuen Style gemacht. Es ist nichts besonderes, was auch daran liegt das ich jetzt nicht ganz künstlerische begabt bin. Trotzdem hoffe ich das es euch gefällt, natürlich könnt ihr auch ein paar Verbesserungsvorschläge machen und konstruktive Kritik geben. Keiner ist perfekt und somit auch ich nicht.

07. Februar 17
Halli hallo ihr lieben, ersteinmal ein herzlich willkommen an unsere neuen User. Es freut uns das ihr zu uns gefunden habt. Nun ein User hier hat mir gesagt es wäre vielleicht ganz praktisch mehr Wesen auswahl zu haben. Dies habe ich mir natürlich zu herzen genommen und mir so ein paar Dinge überlegt. Da wir nun auch einen kleinen ausgleich zwischen unseren momentanen Wesen hatten, habe ich nun auch ein paar neue Wesen hinzugefügt. Natürlich gibt es noch mehr Wesen, aber wollen wir ja erstmal das die neuen Wesen großzügigen zu wachs bekommen. Wir hoffen die neuen Wesen gefallen euch.

04. Februar 17
Halli hallo ihr lieben, wir heißen unsere neusten Mitglieder herzlich willkommen und wir hoffen das ihr einen schönen start ins Inplay hattet. Wir, das Team, haben uns auch schon einen guten anfangs Plot überlegt. Hierbei wird Luzifer eine weile vom Team gespielt bis sich ein anderer aktiver Spieler für ihn findet. Anfangs haben wir den Plot ja auf den 1 Januar gelegt, nun haben wir ihn auf den 30 Januar verlegt, da eure Charaktere ja auch erstmal in Kontakt tretten mussten. Nun kann ich aber froh verkünden das wir mit unserem ersten Plot anfangen können. Hierbei gilt ebenfalls Szenentrennung, allerdings kann es natürlich auch einige offene Szene geben.Viel Spaß beim Plot (lasst die Spiele beginnen)

15. Januar 17
Hallo ihr lieben, erstmal herzlich willkommen an all unsere neuen User. Wir freuen uns das ihr hier her gefunden habt. Delilah und ich haben uns entschlossen nun das Inplay zu starten. Der Spielraum ist der 1.Januar bis 31. Januar. 2017. Der 01. Januar ist allerdings für einen Plot reserviert, der in Planung ist. Allerdings wollen wir euch noch Zeit geben zum kennen lernen. Bevor ihr ins Inplay startet, solltet ihr ein Avatarbild rein machen und in eurem Bereich die Relations und Szenenplaner erstellen. Wenn ihr 18 seit und in den 18ner Bereich eingetragen werden wollt, gebt bitte im Profilfeld "Player/Other Faces" auch euer alter an. Nun dürft ihr euch einen Postpartner suchen und anfangen im Inplay zu schreiben.

08. Januar 17
Wir haben beschlossen das Shadowhunters zu schließen und stattdessen vollkommen neu anzufangen. Ein fantasy Forum mit selbst erfundener Geschichte. Die Wesenbschreibung lehnt in manchen Hinsichten an The Vampire Diaries an, ist aber auch hier mit eigenen Ideen bestückt. Hier und da werden Änderungen vorgenommen und Fehler behoben, also seit nicht zu streng zu uns.

12. August 16
Juhu, das Forum feiert seinen 1 Geburtstag. Wir danken euch alle für das wunderschöne Jahr. Hoffen wir das es noch viele weitere wunderschöne Jahre werden

13. August 15
Das Forum ist nun eröffnet und ihr dürft euch nun anmelden. Viele Seriencharaktere werdennoch gesucht. Das Inplay ist eröffnet.

12. August 15
Das Forum wurde erstellt und ist noch im Aufbau! Anmeldungen noch nicht möglich.



 

Austausch | 
 

 DON'T GET TOO CLOSE ➸ IT'S DARK INSIDE

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Alastor Vermont

avatar

Anmeldedatum :
08.04.17
Anzahl der Beiträge :
24

BeitragThema: DON'T GET TOO CLOSE ➸ IT'S DARK INSIDE   Mo Apr 10, 2017 8:25 pm



Als Thor seinen Helm abnahm, war es so, als würde ein Musiker auf die Bühne treten und der stille Saal brach plötzlich in lautes Geschrei und Jubel aus. Nur, dass es sich bei den Geräuschen nicht um Jubel handelte, sondern um das Gefasel von über einem Dutzend Reportern die sich vor dem Firmengebäude tummelten und auf Thor zustürmten, als seien sie die hungrigen Löwen und er das Gnu, dass sie reißen wollten. An seinem Motorrad und seiner Uniform hatten sie sofort erkannt, dass er Polizist war und wollten nun natürlich versuchen, alles an Informationen aus ihm herauszukitzeln, was sie konnten. "In diesem Fall wird noch ermittelt, deshalb kann ich ihnen dazu keinerlei Informationen geben.", spulte Thor aus lauter Gewohnheit sofort ab, keiner wusste, wie oft er diesen Satz schon gesagt haben musste. Natürlich brachte das die Meute nicht dazu, sich zu beruhigen, sondern sie schrien ihn noch immer mit Fragen an wie: "Handelt es sich dabei um einen Mord?", "Stand der Tote unter so großem Druck, dass er sich selbst umgebracht hat?" oder "Was sagt die Firmenleitung dazu, dass in ihrem Unternehmen eine Leiche gefunden wurde?". Die meisten der Fragen konnte Thor tatsächlich noch nicht beantworten, er wusste selber kaum etwas darüber, was hier passiert war, doch das würde sich bald ändern. Er war mit einer der ersten, die den Tatort betreten würden und war selber gespannt, was der Leiter der Firma zu sagen hatte. Er traute Etienne doch nicht zu, etwas mit der Sache zu tun zu haben, zwar kannten sie sich nicht so gut, dass man sagen könnte, sie seien Freunde, aber gute Bekannte waren sie auf jeden Fall. Thor hatte schon des öfteren Blutkonserven bei ihm erworben und konnte Menschen, beziehungsweise Vampire, meistens sehr gut einschätzen, immerhin gehörte sowas zu seinem Beruf. Personen durchleuchten, einschätzen können ob sie Dreck am stecken haben oder sogar zu einem Mord fähig wären, ob sie etwas wissen oder mehr, als sie vor der Polizei vorgaben zu wissen, all das musste man als Polizist beherrschen.

Kaum schlossen sich die Türen hinter Thor, herrschte wieder angenehme Stille. Die Reporter hatten keinen Zutritt zum Gebäude und prallten an den Scheiben der Doppeltür ab wie kleine Schmeißfliegen. Am Eingang zog Thor seine Polizeimarke hervor um sich auszuweisen und durfte sofort passieren. Ein Kollege erwartete Alastor bereits, hatte sich schon einen kleinen Überblick verschafft, vertraute aber auf Thors geschulten und präzisen Blick, sowie auf seine Menschenkenntnis. "Dein erster Eindruck Patrick?", erkundigte sich Thor sofort, während er seine Sonnenbrille abnahm und in die Brusttasche seines Hemdes steckte. "Sieht für mich nicht nach Selbstmord aus, eher nach Mord. Schien wohl auch um Diebstahl zu gehen, aber mit dem Leiter der Firma habe ich noch nicht gesprochen, der kann dir sicher noch mehr sagen. Habe erstmal versucht Ordnung reinzubringen und die Spurensicherung zurückzuhalten, bevor du kommst." Zwar konnte Patrick ihm noch nichts konkretes sagen, aber für den Anfang war das schonmal mehr, als er noch vor ein paar Sekunden gewusst hatte. Thor war sofort von einem anderen Fall hergekommen und hatte deshalb noch nicht viele Informationen sammeln können. Er bedankte sich bei seinem Kollege und suchte sofort den Tatort auf, die Spurensicherung hatte schon sichtbar Hummeln im Hintern, aber bevor sie Durcheinander anrichteten, wollte sich Alastor alles einprägen. Die Menschenaugen waren eben nicht so genau, wie seine, ihnen entging einfach viel zu schnell etwas. Die Leiche befand sich in einer Art Abstellraum, durch den man in den Hinterhof gelangte, doch es sah nicht so aus, als wäre der Mann auch dort ermordet worden. Kaum Blut am Boden oder Spuren eines Kampfes. Diebstahl hatte Patrick gesagt. Die Firma forschte im medizinischen Bereich, vielleicht wurde ein Mittel geklaut? Thor sah sich den Toten genau an, er hatte an seiner Hand ein paar Schürfwunden, es sah aus, als wäre ihm etwas aus der Hand gerissen worden. "Machen sie davon ein Foto.", wies er jemanden von der Spurensicherung an, der sofort seine Spiegelrefelx betätigte. Sein Kollege hatte recht, es war Mord, doch Patrick hatte ihm verschwiegen, dass nicht wirklich zu erkennen war, wie der Mann ermordet worden war. Thor zog sich schnell ein paar Hanschuhe an und taste den Hals des Mannes ab, wenn man ganz genau hinsah, erkannte man Bissspuren. Sie waren sehr fein, es wirkte so, als hätte der Täter gewusst, was er da tat. Und Thor wusste genau, wer solche Bissspuren verursachen konnte: ein Vampir.

"Ich glaube ich habe erstmal genug gesehen, sie können jetzt anfangen." Die Leute der Spurensicherung stöhnten leise auf und begannen sofort ihre Arbeit. Nun wollte Thor erstmal hören, was Etienne dazu zu sagen hatte und auch wenn er es wohl nie zugeben würde, freute er sich irgendwie, den Kerl wiederzusehen. Alastor war ein kleiner Einsiedlerkrebs unter den Vampiren, er kannte kaum welche, hatte wohl damit zu tun, dass er kurz nach seiner Verwandlung nur Vampire kennengelernt hatte die korrupt und Verbrecher waren. Der Chef schien beschäftigt zu sein, Thor konnte sich denken, dass er nun viel zu regeln hatte und besorgt war. "Mr. Argeneau, Alastor Vermont, ich bin hier um sie zu vernehemn.", sagte Alastor ganz förmlich und blickte Etienne mit seinem wissenden Blick an, niemand hier musste wissen, dass sie sich kannten. Was sollte Thor auch schon sagen? 'Der Typ ist mein Blut-Dealer?' käm vermutlich nicht so gut an. "Vielleicht ziehen wir uns kurz zurück, um in Ruhe reden zu können?"




Nach oben Nach unten
Etienne Argeneau

avatar

Anmeldedatum :
15.02.17
Anzahl der Beiträge :
23

BeitragThema: Re: DON'T GET TOO CLOSE ➸ IT'S DARK INSIDE   Do Apr 13, 2017 11:03 am



Etienne saß an seinem großen, massiven Eichenschreibtisch und war in der Tat schwer beschäftigt. Ständig klingelten sein Telefon oder sein Handy, aber das ignorierte er geflissentlich. Er wusste doch eh, dass das eine nur Reporter und sensationsgeile Leute waren und auf seinem Handy versuchte sicherlich seine Mutter Marguerite ihn zu erreichen. Aber sollte sie doch Bastien oder Lissi anrufen, die konnten ihr genauso gut sagen war passiert war und das Etienne gerade alle Hände voll zu tun hatte die Katastrophe wieder abzuwenden. Das was da mit seinem Mitarbeitet passiert war, war schrecklich. Daran gab es keinen Zweifel. Aber wenn er ehrlich sein sollte, war es besser so für den Kerl, dass Etienne ihn nicht mehr lebend in die Finger bekommen hatte. Er hatte die Firma bestohlen, schlimmer noch: er hatte Etiennes Familie bestohlen. Denn das was er entwendet hatte, waren Proben vom Blut seiner Schwester. Sie hatte hin und wieder mit Schwindel und der Gleichen zu kämpfen, was für einen Vampir eigentlich untypisch war. Also hatte Etienne kurzerhand beschlossen ihr Blut untersuchen zu lassen um festzustellen ob damit etwas nicht in Ordnung war. Ihre Spezies war schon uralt, aber sein Vater hatte schon den Anspruch gehabt ihre Art wissenschaftlich zu untersuchen, zu erfassen und zu verstehen. Etienne setzte sein Werk weiter fort und war mittlerweile so weit, dass er künstliches, also synthetisches Blut herstellen konnte, welches fast genauso nahrhaft war wie menschliches oder tierisches Blut. Vampire in der Zukunft würden nicht mehr auf Spender und Blutbanken angewiesen sein, sondern konnten einfach auf künstliches Blut zurückgreifen. Das würde das Leben und die Geheimhaltung wesentlich einfacher machen.
Als Alastor sein Büro betrat, obwohl Etiennes Assistentin versucht hatte ihm mit einem Fingerzeig darauf hinzuweisen, dass er warten solle, blickte der Chef von Argeneau Enterprises von seinen Unterlagen auf und kurz zuckte ein kaum merkliches Lächeln um seine Mundwinkel. Auch wenn die Umstände alles andere als schön waren, freute er sich dennoch den Polizisten zu sehen. Alastor war ein treuer Kunde und mit der Zeit hatte sich sowas ähnliches wie eine Freundschaft entwickelt. Man unterhielt sich über Persönliches und nicht nur über Belanglosigkeiten wie das Wetter oder eben das Geschäftliche. Etienne erhob sich aus seinem Sessel und kam seinem Gast mit großen Schritten entgehen, hielt ihm förmlich die Hand zum Gruß hin und spähte an ihm vorbei ins Vorzimmer, wo seine Assistentin an ihrem Schreibtisch saß und schuldbewusst dreinblickte. „Ist schon gut, Myriam. Mr. Vermont ist der ermittelnde Agent, ich werde mit ihm sprechen müssen. Sie nehmen sich bitte für den Rest des Tages frei, ich schaffe das schon allein. Nehmen sie den Hinterausgang und bitten jemanden von der Security sie nach Hause zu begleiten. Ich will nicht, dass die Reporter ihnen auf die Nerven gehen. Wir sehen uns morgen.“ Ohne auf eine Antwort zu warten zog er die schweren Flügeltüren hinter sich und seinem Gast zu, verharrte einen kurzen Moment und wandte sich dann Alastor zu, mit durchaus tiefen Sorgenfalten auf der Stirn. „Ich bin froh, dass du die Ermittlungen übernimmst. Sicher hast du dir den Tatort.. oder den Fundort der Leiche schon angesehen. Dir wird ein wichtiges Detail sicher nicht entgangen sein.“ Er deutete kurz auf seine Kehle um deutlich zu machen, dass er die Bissspur meinte. „Bitte, setz‘ dich doch. Möchtest du etwas trinken?“ Etienne bot ihm einen gemütlichen Ledersessel vor seinem Schreibtisch an und ging um diesen herum, wieder zu seinem eigenen Platz. Er öffnete eine Schranktür und dahinter kamen ein Regal mit Gläsern und ein kleiner Minikühlschrank hervor, der mit einem elektronischen Schloss gesichert war. Der Firmenchef stellte zwei Whiskygläser auf die polierte Holzplatte und wartete dann darauf, dass Alastor ihm verriet was er trinken wollte.





Nach oben Nach unten
 
DON'T GET TOO CLOSE ➸ IT'S DARK INSIDE
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» The Devil is close to You...
» C of Red - Inside the Flames ( 27 - letzte Ausgabe 30)
» Kurzgeschichte- Geißels Tod
» Mondwolf- Wenn der Mond den Himmel verlässt
» Dark Hunter ( & ihre Geschichte... )

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Beast Inside ::  :: Nebenplay :: Inplay fortsetzung-
Gehe zu: