StartseiteKalenderFAQSuchenNutzergruppenAnmeldenLogin
WELCOME
welcome in Beast inside
TEAM
wonderful helping hands
NEWS
it's news time
INPLAY
playing your life
Hallo und Herzlich Willkommen in unserer mystischen Welt! Wir freuen uns, das du zu uns gefunden hast. Solltest du ein Neuling und 16 Jahre alt sein, bist du herzlich dazu eingeladen dich bei uns anzumelden. Hast du jedoch schon einen Account, kannst du dich natürlich einfach einloggen. Wie jedes Forum haben auch wir Regeln, an die sich jeder halten muss. Diese solltest du vor deiner Anmeldung gelesen haben, genau wie unsere Storyline, da du sonst nicht weißt worum es hier überhaupt geht. Damit du weißt, welches Wesen dich am meisten anspricht, schaust du dir am besten mal unser Lexikon an. Dort findest du alle wichtigen Informationen zu den verschiedenen Wesen. Damit du genau darüber informiert bist, welche Avatare bereits vergeben sind, schaust du dir am besten mal unsere Listen an. Falls du neu bei uns bist und noch keine Idee für einen Charakter hast, schau dich doch am besten bei unseren Gesuchen um. Da findest du bestimmt etwas Passendes für dich.

Solltet ihr Fragen und Probleme haben, könnt ihr euch an Juliet und Delilah wenden.
11.Februar.17
Hallo ihr lieben, wie ihr seht habe ich einen neuen Style gemacht. Es ist nichts besonderes, was auch daran liegt das ich jetzt nicht ganz künstlerische begabt bin. Trotzdem hoffe ich das es euch gefällt, natürlich könnt ihr auch ein paar Verbesserungsvorschläge machen und konstruktive Kritik geben. Keiner ist perfekt und somit auch ich nicht. glg. Juliet
07.Februar.17
Halli hallo ihr lieben, ersteinmal ein herzlich willkommen an unsere neuen User. Es freut uns das ihr zu uns gefunden habt. Nun ein User hier hat mir gesagt es wäre vielleicht ganz praktisch mehr Wesen auswahl zu haben. Dies habe ich mir natürlich zu herzen genommen und mir so ein paar Dinge überlegt. Da wir nun auch einen kleinen ausgleich zwischen unseren momentanen Wesen hatten, habe ich nun auch ein paar neue Wesen hinzugefügt. Natürlich gibt es noch mehr Wesen, aber wollen wir ja erstmal das die neuen Wesen großzügigen zu wachs bekommen. Wir hoffen die neuen Weswn gefallen euch. Glg. Das Team
04.Februar.17
Halli hallo ihr lieben, wir heißen unsere neusten Mitglieder herzlich willkommen und wir hoffen das ihr einen schönen start ins Inplay hattet. Wir, das Team, haben uns auch schon einen guten anfangs Plot überlegt. Hierbei wird Luzifer eine weile vom Team gespielt bis sich ein anderer aktiver Spieler für ihn findet. Anfangs haben wir den Plot ja auf den 1 Januar gelegt, nun haben wir ihn auf den 30 Januar verlegt, da eure Charaktere ja auch erstmal in Kontakt tretten mussten. Nun kann ich aber froh verkünden das wir mit unserem ersten Plot anfangen können. Hierbei gilt ebenfalls Szenentrennung, allerdings kann es natürlich auch einige offene Szene geben.Viel Spaß beim Plot (lasst die Spiele beginnen)
Glg. Das Team
15.Januar.17
Hallo ihr lieben, erstmal herzlich willkommen an all unsere neuen User. Wir freuen uns das ihr hier her gefunden habt. Delilah und ich haben uns entschlossen nun das Inplay zu starten. Der Spielraum ist der 1.Januar bis 31. Januar. 2017. Der 01. Januar ist allerdings für einen Plot reserviert, der in Planung ist. Allerdings wollen wir euch noch Zeit geben zum kennen lernen. Bevor ihr ins Inplay startet, solltet ihr ein Avatarbild rein machen und in eurem Bereich die Relations und Szenenplaner erstellen. Wenn ihr 18 seit und in den 18ner Bereich eingetragen werden wollt, gebt bitte im Profilfeld "Player/Other Faces" auch euer alter an. Nun dürft ihr euch einen Postpartner suchen und anfangen im Inplay zu schreiben.
08.Januar.17
Wir haben beschlossen das Shadowhunters zu schließen und stattdessen vollkommen neu anzufangen. Ein fantasy Forum mit selbst erfundener Geschichte. Die Wesenbschreibung lehnt in manchen Hinsichten an The Vampire Diaries an, ist aber auch hier mit eigenen Ideen bestückt. Hier und da werden Änderungen vorgenommen und Fehler behoben, also seit nicht zu streng zu uns.
Spielraum
vom 01 Januar 2017 bis 31 Januar 2017

Wetter
Das Wetter in Salem ist recht kalt. Tagsüber kann man mit 2 bis 8 Grad rechnen. Nachts sinken die Temperaturen auf -2 bis -5 Grad. An manchen Tagen stürmt es und schneit es, auf den Straßen kann es auch mal sehr glatt und rutschig sein. Ab und an zeigt sich auch mal die Sonne.

Mondphase
liebe Werwölfe der nächste Vollmond ist am 7 Januar 2017 und der nächste Neumond am 24 Januar 2017


 

Austausch | 
 

 Even angels have their demons

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Talia Edwards



Anmeldedatum :
14.01.17
Anzahl der Beiträge :
8

BeitragThema: Even angels have their demons   So Feb 05, 2017 1:13 pm

Even angels have their demons
cameron johnson & talia edwards | ca. 22 Uhr | Bar


Talia hatte bis zum Tag der Feier überlegt, ob sie wirklich die Einladung annehmen sollte. Trotz ihres hohen Alters war sie keineswegs partyscheu. Gelegentlich war sie durchaus bereit mal die Sau rauszulassen, wie die Leute es teilweise sagten. Doch irgendwas war ihr an der Einladung spanisch vorgekommen. Und so haderte sie mit sich selbst, ob die Feierlichkeit wirklich etwas für sie war. Nachdem sie aber nichts besseres vorhatte und es wirklich keine Alternative gewesen wäre mit einer Chipstüte sich vor den TV zu setzen, hatte sie sich in Schale geschmissen. Die passenden Kleider besaß sie schließlich, die ihren Körper geschickt umschmeichelten. Entschieden hatte sie sich für ein langes schwarzes Kleid, welches etwas Bein zeigte und ihre Kurven hervorhob. Talia hatte schon immer gewusst, was ihr stand und schwarz bildete einen super Kontrast zu ihrem engelsblonden Haar und ihren kalten blauen Augen. Trotzdem war sie sicher nicht auf der Party, um Männer aufzureißen. Als Engel kam das nicht in Frage und sie wurde seit dem Vorfall von damals streng beobachtet. Ein weiterer Fehltritt würde ihr die Flügel kosten und das war nichts, was man riskieren sollte. Außerdem gab es da nur diesen einen Mann, der sie zum Sündigen verleitet hat und den hatte sie schon seit einer Ewigkeit nicht mehr gesehen. Obwohl Ewigkeit als Engel oder auch als Dämon eher eine relative Angelegenheit war. Außerdem hoffte sie einfach, jemanden ihrer Freunde zu treffen. Man musste solche Abende schließlich nicht mit Männern verbringen.
Sie hatte sich etwas umgesehen, das Haus mitsamt Grundstück war wirklich riesig. Den Besitzer und Veranstalter der Party hatte sie noch nicht gesehen, doch er hatte sich am Rande Salems eindeutig etwas gegönnt. Wenn es auch eigentlich too much für die Kleinstadt war. Sie konnte aber nicht riechen, dass hier etwas mehr als faul war an der Veranstaltung, bzw. an dem Mann, der diese schmiss. Irgendwie hatten Talia ihre Beine zur Bar geführt, die von einem Barkeeper bewirtschaftet wurde. Sicher nicht untalentiert, wenn auch nichts besonderes. Doch ihr ging es mehr um den Alkohol, denn diesem war sie nicht abgeneigt. Wenigstens war das keine Sünde, wo doch alles andere was ansatzweise Spaß machte, verboten war. Sie setzte sich auf den freien Platz neben einem Mann, den sie von hinten aber nicht erkannt hatte. "Einen Whiskey, bitte.", sagte sie zum Barkeeper und strich sich eine ihrer Haarsträhnen hinters Ohr, die aus ihrer geschickten Hochsteckfrisur sich gelöst hatte. Einen Augenblick sah sie umher, bisher war sie hier alleine und das machte dementsprechend wenig Freude. Kurz überlegte sie, ob sie vielleicht nach ihrem Getränk in den Grill gehen und damit die Party verlassen sollte. Doch so viele Menschen wie sich hier tummelten, war es in Stein gemeißelt, dass es im Grill mehr tot als lebendig war. Sie beobachtete die Leute an der Bar, während sie auf ihren Whiskey wartete, als sie direkt neben sich ein sehr bekanntes Gesicht entdeckte. Sie würde dieses Gesicht nie vergessen, das war eine Sache der Unmöglichkeit. Genauso wie zu verhindern, dass ihr Herz sofort etwas schneller schlug als eigentlich normal. "Cameron?", fragte sie etwas ungläubig. Sie glaubte sich etwas einzubilden.

_________________
Nach oben Nach unten
Cameron Johnson



Anmeldedatum :
13.01.17
Anzahl der Beiträge :
33

BeitragThema: Re: Even angels have their demons   Mo Feb 13, 2017 9:39 am

Outfit


Auch Cameron war dieser ominösen EInladung nachgekommen, die so mir nichts-dir nichts auf dem Küchentisch in seiner Wohnung gelegen hatte. Wie sie dorthin gekommen war, vermochte der Dämon nicht zu sagen, aber es war mehr als offensichtlich, dass da entweder Magie oder höhere Mächte am Werk gewesen waren. Aber das war für den General der Höllenarmee kein Grund nervös zu werden. Er stand in des Teufels Gunst und der würde wohl kaum zulassen, dass ihm, einem der Lieblingsdämonen seines Sohnes irgendwas passieren würde. Und wenn doch... dann war es wohl so. Irgendwann musste jeder mal vor seinen Schöpfer treten. Aber dann sicher nicht ohne entsprechende Gegenwehr und einen Kampf, das stand mal fest. Doch beschloss Xezebar an diesem Abend mal seinen Spaß zu haben und das bedeutete für ihn zur Abwechslung mal nicht hinter der Bar zu stehen, sondern davor.
Die Location dieser in der Einladung angekündigten Party war ziemlich exclusiv und das gefiel dem Unterweltler schon sehr. Entsprechend hatte er sich auch in Schale geschmissen. Zwar nicht übertrieben im Anzug aber schon vorzeigbar, auch wenn er verglichen mit den Anzugträgern vielleicht ein wenig unterdressed war. Aber das sollte man ihm mal ins Gesicht sagen, dann konnte sich derjenige aber frisch machen. An den Türstehern, wenn man die feingekleideten Herren mit den Knöpfen im Ohr so nennen konnte, kam er jedenfalls ohne Probleme vorbei, das bedeutete ja dann wohl, dass sein Dresscode dem Anlass entsprechend angemessen war.
Freundlich lächelnd drückte er der Gardrobenfrau seinen Mantel in die Hand und strich sich einmal über das graue Shirt mit dem V-Ausschnitt, bevor sich der Dämon unter die Partygäste mischte. Wieviele der Anwesenden wohl Normalsterbliche waren? Oder hatte der Gastgeber speziell übernatürliche Wesen ausgewählt und nur ein paar Menschen daruntergemischt, damit sich die Überwesen keine Gedanken darüber machten, ob sie vielleicht in eine Falle gelockt wurden? Auch wenn Cameron nicht alarmiert war, so beschloss er doch, die Augen offen zu halten. Man konnte ja nie wissen....
An der Bar angekommen, lehnte er sich, nachdem der großgewachsene Brünette einen Drink bestellt hatte, mit dem Rücken dagegen und ließ den Blick über die Menge schweifen. Er spürte die eine oder andere dämonische Aura unter den Anwesenden, was seinen Verdacht bestätigte, dass hier wohl nicht nur Menschen eingeladen worden waren, doch als neben ihm sein Name fiel und er zur Seite blickte, neugierig, wer ihn denn da anquatschte, wurde er von dem Licht dieser Aura fast vom Schlag getroffen. Auch wenn er die hübsche Blondine in dem schwarzen Kleid nicht persönlich kannte, so war dieses weiße Licht, das sie, nur sichtbar für Dämonen und andere höhere Wesen, umgab, fast aus den Schuhen gehauen. Das konnte nichts anderes als ein Engel sein. ,,Entschuldigung... kennen wir uns?" fragte Xezebar mit freundlicher Miene, während seine Sinne auf Hochtouren liefen und seine Gedanken rasten. Er kannte bisher nur einen Engel und das war eine Ewigkeit her gewesen. Und da sie ihn mit dem Namen seiner menschlichen Hülle anredete....
Nach oben Nach unten
Talia Edwards



Anmeldedatum :
14.01.17
Anzahl der Beiträge :
8

BeitragThema: Re: Even angels have their demons   Mi Feb 15, 2017 7:39 pm

Talia, so nannte sich Miranlaya seit geraumer Zeit unter den Menschen, hatte nicht geglaubt ihn so schnell wiederzusehen. Für Menschen war die Zahl der Jahre, in der sich Xezebar und sie nicht gesehen hatte, mehr als unwirklich, für viele übernatürliche Wesen entsprach die Zeit der Abwesenheit einer hohen Zahl. Doch für jemand, der seit Anbeginn der Zeit von der Partie war, waren die Jahre fast wie ein Katzensprung. Dass Xezebar sie nicht erkannte, damit hätte sie rechnen können, doch war sie viel zu erstaunt über seine Anwesenheit, als das sie groß darüber nachgedacht hatte. Sie hatte nach ihrer Beziehung die Hülle gewechselt, sozusagen als Neustart. Den hatte sie auch dringend gebraucht, als sie deswegen beinahe ihre Flügel verloren hatte. Noch immer war sie auf Bewährung und musste sich hüten auch nur einen falschen Schritt zu machen. Sie hatte nicht nur gesündigt, auch wenn das alleine schlimm genug gewesen wäre. Sie hat gesündigt wegen eines Dämons und dieser war Xezebar. Sie hätte ihn gar nicht ansprechen dürfen, sie wusste doch dass es schon damals schwer genug war das zwischen ihnen zu beenden. Wäre sie intelligent genug, hätte sie ihren Drink genommen und sich verzogen. Oder hätte den Alkohol stehen gelassen, wäre Nachhause gegangen, hätte ihre sieben Sachen gepackt und am besten das Land verlassen, damit sie so weit wie möglich von diesem Mann weg war, dem sie sich damals voll und ganz hingegeben hat. Doch sie saß hier, ihr Blick auf ihn gerichtet und ihr Herz welches bis zum Anschlag schlug. Trotzdem versuchte sie sich kühl zu geben, sie wusste gar nicht wieso sie plötzlich so nervös war. Irgendwann sollte man doch mit allem abgeschlossen haben? "Lässt du dich inzwischen auch von der äußeren Hülle beeindrucken? Ich weiß, dass du mein Licht unter tausenden erkennen würdest so viel Zeit wie wir miteinander verbracht haben.", sagte sie und nippte an ihrem Glas. Das damals war mehr als eine lockere Affäre zwischen ihnen gewesen. Bedeutet hatte das damals etwas, Talia wäre ihm sonst nie verfallen und sicher nicht auf die Dauer. Die Konsequenzen spürte sie dafür noch heute. Sie wickelte sich eine blonde Haarsträhne um ihren Finger, sie hatte schon immer eine Vorliebe für blonde Haare gehabt und so hatten ihre Hüllen auch immer diese - damals wie auch heute. "Oder hast du jemand neues gefunden, der deine kleine süße Armee in Schach hält?" Spätestens am provozierenden Unterton sollte er merken, wer sie war. Denn so hatten sich die beiden das erste Mal getroffen - auf dem Schlachtfeld. Irgendwann hatten sie Freude daran empfunden die Untergebenden des anderen zu erledigen und ein wenig hatte sie ihn immer wegen der Armee aufgezogen. Doch irgendwo hat es immer Freude gemacht sich mit diesem Mann zu duellieren.

_________________
Nach oben Nach unten
Cameron Johnson



Anmeldedatum :
13.01.17
Anzahl der Beiträge :
33

BeitragThema: Re: Even angels have their demons   Mo Feb 20, 2017 7:01 am

Cameron sah die Blondine etwas irritiert an, bis sie weiter sprach und bei dem Dämonen der Groschen fiel. Natürlich, das hätte er sich ja auch denken können, dass Miranlaya eine solche Hülle wählte, sie sah einfach nur göttlich aus, eigentlich zu perfekt um von dieser Welt zu sein. Und wie sie schon sagte, ihr "göttliches Licht" strahlte aus ihrer menschlichen Form heraus und schien von dieser kaum in Schach gehalten werden zu können. ,,Es würde wahrscheinlich hell genug leuchten, dass ich es vom anderen Ende der Stadt hätte scheinen sehen können" antwortete das Höllenwesen und zwinkerte der bildschönen Blondine zu. ,,Aber ich hätte ehrlich gesagt gedacht, dass du so viel Abstand wie möglich zwischen uns halten willst, damit dein Boss nicht auf dumme Gedanken kommt" fuhr er fort und warf einen kurzen Blick in Richtung Raumdecke, natürlich war sein Blick nicht dort zuende und Talia konnte sich denken, dass er den "Oberboss" meinte, der das ganze grad vermutlich mit Argusaugen beobachtete, um sicherzugehen, dass sich eine seiner Schöpfungen nicht schon wieder einen Fehlgriff leistete. Gen Boden brauchte Xezebar nicht zu schauen. Der Teufel ließ seinen Untergebenen meistens freie Hand bei dem, was sie taten und wenn er Spaß mit einem Engel hatte, dann war das dem Höllenfürsten ziemlich egal. Solange sein General nicht auf die Idee kam, die Seiten zu wechseln.
Aber das war nie ein Gedanke gewesen, den der Geflügelte jemals verfolgt hätte, dazu hatte er viel zu viel Spaß daran, die armen kleinen Menschen ins Verderben zu reißen. Oder Miras Boss Ärger zu machen, indem er wie eine Axt durch seine Engelsarmeen mähte.
Als Miranlaya ihn fragte, ob er denn Ersatz für sie gefunden hatte, dass er es sich erlauben konnte, sie zu vergessen, schnaubte Cameron auf und seine Augen glommen kurz giftgrün auf. ,,Als ob einer von deinen Leutnants dir irgendwie das Wasser reichen könnte. Die nehme ich doch garnicht ernst..." Der Dämon machte eine wegwerfende Handbewegung und trank noch einen Schluck von seinem Drink. ,,Wir spielen dieses kleine Spiel schon lang genug, da habe ich garkein Interesse daran, wer glaubt, dass er sich im Kampf um die armen kleinen Seelen mit mir messen könnte. Dieses kleine Schachspiel spiele ich am liebsten immernoch mit dir, meine Schöne." Die menschliche Hülle des Dämons lächelte leicht, doch blieb Cameron weiterhin ein bisschen auf Abstand. Auch wenn sie sozusagen verfeindet waren, dadurch, dass sie ein Engel und er ein Dämon war, wollte er doch um der alten Zeiten willen nicht, dass Gott oder wer auch immer dort oben das Zepter führte, den Engel dafür strammstehen ließ, dass er sich nicht im Griff hatte. Denn Xezebar wusste nur zu genau, was für Konsequenzen es für Mira hätte, wenn sie sich erneut auf ihn einließe. Es hatte sie schon beim ersten Mal fast ihre Flügel gekostet und nur für ein bisschen Spaß, den sie ja beide hatten und das Gefühl einer romantischen Beziehung wollte er nicht, dass sie so ein großes Opfer brachte.
,,Und wie darf ich deine hübsche Erscheinung nennen?" fragte der Brünette neugierig nach und ließ den Blick über ihren kurvigen Körper wandern. Geschmack hatte Mira diesbezüglich ja schon immmer gehabt.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Even angels have their demons   

Nach oben Nach unten
 
Even angels have their demons
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Demons - Hüte dich vor ihnen!
» When Angels Deserve to Die
» Angels Hell Academy ~ Planung/Steckbriefabgabe
» The secret of the angels
» Tharja [5. Chara von Mika | Fallen Angels]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Beast Inside ::  :: [Plot]Die Einladung :: Bar-
Gehe zu: